Die Standesbeamtin mit Leib und Seele, Sabine Schlögel, hat sich nach 47 Jahren Vollzeit-Berufstätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die VG Lalling konnte von diesem „fachlichen und menschlichen Glücksgriff“, wie es Gemeinschaftsvorsitzender Bauer ausdrückte, fast 5 Jahre profitieren.
Im Frühjahr 2019 nahm Frau Schlögel in der VG Lalling ihre Tätigkeit auf. Dabei lag Sabine Schlögels Hauptaugenmerk, neben dem Dienst an den Bürgerinnen und Bürgern bei allen standesamtlichen Themen, auf der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen. So organisierte sie die Digitalisierung der Friedhofspläne und führte z. B. auch die sogenannte elektronische Bibliothek im Standesamt der Lallinger Verwaltungsgemeinschaft ein. Wichtige Schritte in die digitale Zukunft und hin zu optimierten Dienstleistungen sowie effizienterem Arbeiten.

Während ihrer Tätigkeit in der VG Lalling nahm sie u. a. 32 Trauungen vor. Wie viele es in ihrer langjährigen Laufbahn waren – die vor über vier Jahrzehnten in Grafenau begann – lässt sich heute nicht mehr sagen. Sicherlich gehen diese in die Dutzende.

„Der schönste Beruf der Welt“ nannte es Frau Schlögel bei ihrer Abschiedsfeier im Kollegenkreis der VG. Eigentlich habe sie ja nie ins Büro gewollt „und jetzt sind es doch 47 Jahre geworden. So kanns gehen!“ so Schlögel und „man soll aufhören, wenn’s am Schönsten ist!“ Sie bedankte sich herzlich für die kollegiale Zusammenarbeit und das angenehme Miteinander bei allen Kolleginnen und Kollegen.

Geschäftsstellenleiter Hunger würdigte ihre hervorragende Arbeitsleistung und ihren Einsatz. Besonders, weil Frau Schlögel den Antritt ihres Ruhestandes für die VG Lalling nach hinten verlegte, um eine reibungslose Übergabe an die neue Standesbeamtin Bredenbruch zu gewährleisten, während diese noch ihre Ausbildung erfolgreich abschloss. „Das ist keinesfalls selbstverständlich.“ lobte Hunger.

Nun „traut“ sich Schlögel in einen neuen Lebensabschnitt, in dem ihre Familie und ihre Hobbies voll auf ihre Kosten kommen sollen.

Personalrätin Krallinger, Gemeinschaftsvorsitzender Bauer, Frisch-Ruheständlerin Schlögel und Geschäftsstellenleiter Hunger

Text + Foto: VG Lalling, Isabell Obermayer