Geliebt von Gott – ganz ohne Einschränkungen

Bereits der zweite Jahrgang war es, mit dem Pfarrer Philipp Höppler in der Pfarrkirche St. Ägidius unter Corona-Bedingungen die Erstkommunion feierte. Doch eines ist klar, so Pfarrer Höppler zu den Kindern, „auch wenn die Welt, in der wir leben, verrückt spielt, auch in Glaubensfragen – Du bist von Gott geliebt, ganz ohne Einschränkungen“. Dies spiegelte sich auch in dem diesjährigen Motto nieder „Ich bin ich und du bist du“, eben so wie du bist und nicht anders. Jeder ist einmalig und wertvoll. 

In seiner Predigt erklärte Pfarrer Höppler den Erstkommunionkindern, dass sie von Gott geliebt sind, ohne Wenn und Aber, ohne Bedingungen und Vorleistungen. 

Die einzige Aufgabe darin besteht, diese Liebe, dieses Geschenk, anzunehmen und an sich selber und an andere weiterzugeben. Und zwar jetzt und nicht erst, wenn bessere Zeiten eintreten, so wie sie auch die starke Entscheidung getroffen haben, jetzt und nicht später ihre Erstkommunion zu feiern.

Pfarrer Philipp Höppler freute sich zusammen mit den Kommunionkindern und den Eltern, dass es nach den Wochen und Monaten der Vorbereitung endlich soweit war, das Fest der Erstkommunion feiern zu können.Die erste Heilige Kommunion erhielten Leo Dietz, Kilian Drasch, Pierre Hamberger, Ben Nothaft, Leonie Schmid, Letizia Donnerbauer, Isabella Fuchs, Marie Lena Ninding, Tamara Obermüller und Leo Schönbrunner feiern.

Dabei überreichte Höppler eigens für die Kinder hergestellte personalisierte Teller. Auf den Tellern befanden sich die Hostien für die Kinder und auch ihre Familien.

Philipp Höppler bedankte sich abschließend bei allen, die bei der Vorbereitung und beim feierlichen Gottesdienst mitgeholfen haben. Ein herzlicher Dank galt auch der Familie Gerg, die für eine sehr schöne musikalische Mitgestaltung sorgte. 

Sie strahlten mit der Sonne um die Wette, die Erstkommunionkinder der Pfarrei Grattersdorf mit Pfarrer Philipp Höppler.

-ni