Sehenswertes

In Grattersdorf und der näheren Umgebung gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die ihren ganz besonderen Reiz haben. Nachstehende Ausflugsziele erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Viel Spaß dabei!

Aussichtsturm am Brotjacklriegel (1011 m)
Genießen Sie vom Aussichtsturm am Brotjacklriegel den Ausblick bis hin zum bayersich-böhmischen Grenzkamm! Wer den Aufstieg mit 127 Stufen auf 27 m Höhe geschafft hat, dem bietet sich ein überwältigendes Panorama vom bayerisch-böhmischen Grenzkamm über das Passauer Land bis zur Donauebene im Süden und Westen mit den bayerisch/österreichischen Alpen. Aufstiegsgebühr 1 € (Kinder 50 Cent), kostenlos mit aktivCard Bayerischer Wald.Der Aussichtsturm wird bewirtschaftet, ein Turm-Stüberl bietet dem Wanderer Gelegenheit zur gemütlichen Einkehr und Rast. Mehr Infos unter: www.region-sonnenwald.de

Brotjackelriegel mit Fernseh- und Radioturm
Der Brotjacklriegel ist ist mit einer Höhe von 1011 m ü. NN der erste größere Berg im Bayerischen Wald. Hier befindet sich auch ein ein Fernseh- und Radiosendeturm des Bayerischen Rundfunks der beliebte Aussichtsturm des Bayerischen Wald-Vereins. Der Name des Brotjacklriegel entstammt einer Sage, wonach sich im Dreißigjährigen Krieg ein Bäcker, der Brot-Jackl, auf dem Berg versteckt hielt. Eine andere Deutung vermutet die Entstehung des Namens durch  Vermessungsarbeiten der Franzosen unter Napoleon, als wegen eines Missverständnisses des bairischen „Broada Jaga-Riegel“ (breiter Jägerriegel) Brotjacklriegel aufgeschrieben wurde.

Drachenfliegerstartplatz

Der Drachenfliegerclub Bayern unterhält auf dem Büchelstein einen Drachenfliegerplatz. Man startet mit seinen Drachen vom Büchelstein aus und hat dann einen herrlichen Ausblick über die Wiesen und Wälder von Grattersdorf. Nähere Informationen unter Drachenfliegerclub Bayern oder Startrampe Grattersdorf

Wallfahrtskapelle Rastbuche

Auf dem Rundwanderweg Richtung Büchelstein auf der Rastbuchenrunde (8 km) kommen Sie an der kleine Wallfahrtskapelle vorbei. Es handelt sich um ein Baudenkmal, erbaut im 18. Jahrhundert. Eine Besonderheit ist der Satteldachbau mit eingezogenem Chor sowie die reichhaltige Ausstattung. Daneben findet sich eine Totenbrettgruppe mit Blechkreuz aus dem 19./20. Jahrhundert.

Gipfelkreuz am Kleinen Büchelstein

Aussichtspunkt Hausberg Büchelstein

Geographische Angaben:
Höhe: 832 ü. NN
Lage: südlicher Bayerischer Wald
Koordinaten:
♁ 48° 48′ 29″ N, 13° 10′ 33″

Der Büchelstein bietet einen herrlichen Ausblick rund um Grattersdorf bis weit in die Alpen hinein. In unmittelbarer Nähe zum Büchelstein liegt der höher gelegene Brotjackelriegel (1011 m ü. NN). Die bewaldeten Hänge des Büchelstein überragen den Lallinger Winkel im Osten und Grattersdorf im Norden. Unterhalb des höchsten Punktes befindet sich ein Aussichtsfelsen mit großem Gipfelkreuz und grandioser Aussicht bis in die Alpen zur Zugspitze. Der Drachenfliegerclub Bayern unterhält hier eine Startrampe für Drachenflieger. Mehrere Wanderwege queren den Büchelstein und führen in den Lallinger Winkel sowie Richtung Brotjackelriegel, Kerschbaum oder Langfurth, außerdem führt der Europäische Fernwanderweg E8 nahe am Aussichtsfelsen vorbei. Der Büchelstein ist Namensgeber des gleichnamigen Eintopf-Gerichtes, erfunden von Auguste Winkler aus Grattersdorf.

Filialkirche St. Johannes und Paulus in Roggersing

Eine spätgotische Saalkirche mit gewölbtem Chor, in dessen Kirchenschiff früher eine hölzerne Flachdecke war. Leider ist jedoch der Baumeister noch der genaue Zeitpunkt der Entstehung bekannt. Aufgrund der baulichen Merkmale ist eine Erbauung um 1450 zu schließen. Es ist jedoch möglich, dass bereits vorher eine hölzerne Kirche bestanden hat. Geweiht wurde das Gotteshaus den Märtyrern Johannes und Paulus, den „Wetterheiligen“.

In Roggersing fanden sehr lange Zeit Wallfahrten, besonders zum Hl. Leonhard, statt.

Schriftgröße ändern
Kontrast anpassen